LaProDi - Lampenschirme und Leuchten Hersteller

Besuchen Sie unseren Lampenschirm Shop. Wir fertigen für Sie auf Wusch ihren passenden Lampenschirm.

Hier finden Sie Ihren passenden Lampenschirm - Und diese Designs sind momentan gefragt

Lampenschirme gibt es für Hängeleuchten, Tischleuchten und Stehleuchten, dazu in den unterschiedlichsten Materialien, zum Beispiel Glas, Stoff und Papier … Dieser Artikel bringt etwas "Licht" in das Thema und stellt einen ganz besonderen Lampenschirm-Hersteller aus Übersee in Bayern vor.

Der Lampenschirm ist das zweitwichtigste Bauteil einer Leuchte. Es kommt gleich nach dem Leuchtmittel. Ohne ihn hätte die Leuchte kein "Gesicht", und man könnte gleich eine nackte Glühbirne beziehungsweise eine Leuchstoffröhre von der Decke baumeln lassen. Doch wer will das schon?

Erst der Lampenschirm macht eine Leuchte zu einem Designgegenstand, und gleichzeitig gestaltet er das Licht, indem er ihm eine Farbe und eine Richtung gibt. Und dieser Eindruck weitet sich dann auf den ganzen Raum aus. Stellen Sie sich eine Stehlampe mit Stoffschirm neben einem Lesesessel vor, und Sie wissen, was ich meine.

LaProDi - Atelier Winter in Übersee am Chiemsee hat sich auf Lampenschirme spezialisiert - und wie man damit in einem Raum Lichtstimmungen schafft. Zum Beispiel mit einer zylindrischen Lampenschirmform. Diese gibt besonders Stehlampen ein unverwechselbares Aussehen. In den letzten Jahren sieht man sieht man diese Form häufig auch bei Pendellampen.

Und zwar häufig auch in sehr großen Aussführungen. Das Atelier Winter kann sie in Größen bis zwei Meter Durchmesser fertigen; natürlich muss es die Größe des Saales hergeben. Konische Lampenschirme (meist nach oben verjüngend) sind wiederum gut für herkömmliche Räume geeignet. Sie passen gut zu einer Einrichtung im traditionellen Stil.

In modernen Wohnungen machen sich rechteckige Formen ganz gut, am besten mit einem weißen Schirm aus Stoff oder Papier. In Europa werden für Lampenschirme meist Stoffe verwendet. Zum Beispiel Seide mit unterschiedlicher Oberflächenstruktur. Papier findet vor allem in Japan weite Verbreitung, und alle paar Jahre schwappt der Trend auch zu uns.

Momentan sind vor allem dekorative Stile sehr gefragt. Entweder wählt man dazu den Schirm passend zu den Farben des Lampenfußes (bei Stehlampen). Oder man setzt ganz bewusst auf farblichen Kontrast zwischen Schirm und Fuß. In beiden Fällen kann man so farbliche Akzente setzen.

Sehr gefragt sind auch Modelle, bei denen außen und innen mit verschiedenen Stoffen gearbeitet wird. Beispielsweise außen weiß und innen mit einem scherenschnittartigen Druck. Ist die Lampe an, wird dieses auch außen sichtbar, und es entsteht ein sehr interessantes Lichtspiel (beinahe wie bei einem Schattenspiel).

Es ist auch möglich, ein Logo auf einen Lampenschirm zu drucken und den Stoff so zu kaschieren, dass das Logo nur sichtbar wird, wenn die Lampe an ist. LaProDi - Atelier Winter hat sich dieses Verfahren bereits vor einigen Jahren patentieren lassen. Das Unternehmen fertigt auch Ersatz für Lampenschirme nach Muster.

Daran sieht man, dass man es mit einem Lampenschirm-Hersteller zu tun hat, der sich ganz seinem Metier verschrieben hat. Wer die ganze Bandreite des Sortiments sehen möchte, schaut am besten auf der Website vorbei. Man findet dort hunderte von Modellen für den Wohn- und Objektbereich; viele kann man direkt online kaufen.

So auch Lampenschirme, die innen mit Gold oder silber ausgeschlagen sind und die uns ganz besonders gefallen haben, weil sie - speziell in der Goldvariante - den Raum in ein unvergleichlich warmes und edles Licht tauchen. Sehen Sie selbst auf www.laprodi.de

 


Feldwieserstr.116
83236 Übersee

Tel.: 08642 5978010
Fax.: 08642 5965883

Email: info@laprodi.de